„Als ich den neuen Zahnersatz sah, schwoll mein Herz vor Freude an.“

R. Arribas

Vor 13 Jahren wurde bei mir eine fortgeschrittene Parodontose diagnostiziert, die einer Behandlung bedurfte. Da ich jedoch keine Schmerzen spürte, dachte ich nicht mehr darüber nach, bis einer der Backenzähne in meinem Unterkiefer sehr stark zu schmerzen begann. Ich ging zu meinem Zahnarzt und das Ergebnis hätte nicht beängstigender sein können: Fast alle meine Zähne waren extrem locker und ich hätte viel Knochen verlieren können. Ich kam, völlig am Boden zerstört, nach Hause. Dr. Aparicio und sein Team behandelten mich mit Mitgefühl, Zuneigung und Professionalität und erklärten mir jeden Schritt der Behandlung. Die Operation fand am 15. April statt und wurde unter Lokalanästhesie durchgeführt. Der Eingriff war lang, er dauerte fast 8 Stunden, da sie alle Einzelzähne (insgesamt 26 Zähne) herausziehen und 2 Zygoma-Implantate sowie weitere Implantate im Ober- und Unterkiefer einsetzen mussten. Am nächsten Tag kehrten wir zurück, um die temporäre Prothese einzusetzen, sowohl oben als auch unten. Mir wurden allgemeine Anweisungen gegeben (Reinigung, Ernährung, etc.), und als ich in den Spiegel blickte und mich mit meinem neuen Zahnersatz sah, schwoll mein Herz vor Freude an. Ich möchte die folgenden Punkte hervorheben:

  • Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, das Mitgefühl und die Professionalität, mit der Dr. Carlos Aparicio, Dr. Wafaa Ouzzani und der Rest des Teams mich behandelten, beruhigten mich wirklich und machten mich viel zugänglicher für die Behandlung.
  • Während der Operation hatte ich nie Schmerzen, denn der Anästhesist war die ganze Zeit da und überwachte und steuerte den gesamten Eingriff.
  • Auch danach spürte ich keine Schmerzen, obwohl es natürlich eine kleine Reizung gab (Nähte, Zahnfleischheilung, etc.).

Viele Küsse.